Verarbeitung

Fleisch vom schottischen Hochlandrind – aus gutem Grund!

In der heutigen Zeit ist die Herkunft und Haltung vom Fleisch, welches wir konsumieren von immer grösserer Bedeutung. Auch legen wir Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, daher sind qualitativ hochstehende Lebensmittel von grosser Bedeutung.

Beim Fleisch des schottischen Hochlandrindes handelt es sich um ein leicht marmoriertes, mageres und feinfaseriges Fleisch von dunkelroter Farbe, welches sich somit in seiner Zusammensetzung, der Farbe und auch im Geschmack von den klassischen Rinderrassen wie Angus, Limousin,ect.  unterscheidet. Das Fleisch enthält wesentlich weniger Fett und Cholesterin als andere Fleischsorten und hat dabei einen höheren Anteil an wertvollen Proteinen.

Unsere Tiere werden im Alter zwischen 25 und 32 Monaten geschlachtet. Unsere Tiere werden im Schlachthaus in Oberbussnang durch unseren Metzger geschlachtet und weiterverarbeitet. Circa 2-4 Tage nach der Schlachtung wird ein erster Teil des Fleisches verpackt, das restliche Fleisch wird für 3 Wochen gelagert und anschliessend verpackt. Wir portionieren, beschriften und vakuumieren das Fleisch so dass es nachher problemlos für ein Jahr von der Kundschaft eingefroren werden kann.

Wir bieten Mischpakete à 10kg an. Darin enthalten sind: Braten, Geschnetzteltes, Gehacktes, Voressen, Gulasch, Fleischkäse, Plätzli à la minute, Saftplätzli, Steak, Huft, Entercote,…so hat man von allem etwas.

Unter dem Jahr bieten wir zusätzlich den „Hochlandrindfleisch-Hit“ an, das sind dann verschiedene Produkte (Hamburger, Puureschüblig, Trockenfleisch, Steak, Gehacktes, Geschnetzeltes…), welche in einzelnen Portionen gekauft werden können.

 

Tiergerecht und respektvoll

Fleisch vom schottischen Hochlandrind – aus gutem Grund!

In der heutigen Zeit ist die Herkunft und Haltung vom Fleisch, welches wir konsumieren von immer grösserer Bedeutung. Auch legen wir Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, daher sind qualitativ hochstehende Lebensmittel von grosser Bedeutung.

Beim Fleisch des schottischen Hochlandrindes handelt es sich um ein leicht marmoriertes, mageres und feinfaseriges Fleisch von dunkelroter Farbe, welches sich somit in seiner Zusammensetzung, der Farbe und auch im Geschmack von den klassischen Rinderrassen wie Angus, Limousin,ect.  unterscheidet. Das Fleisch enthält wesentlich weniger Fett und Cholesterin als andere Fleischsorten und hat dabei einen höheren Anteil an wertvollen Proteinen.

Unsere Tiere werden im Alter zwischen 25 und 32 Monaten geschlachtet. Unsere Tiere werden im Schlachthaus in Oberbussnang durch unseren Metzger geschlachtet und weiterverarbeitet. Circa 2-4 Tage nach der Schlachtung wird ein erster Teil des Fleisches verpackt, das restliche Fleisch wird für 3 Wochen gelagert und anschliessend verpackt. Wir portionieren, beschriften und vakuumieren das Fleisch so dass es nachher problemlos für ein Jahr von der Kundschaft eingefroren werden kann.

Wir bieten Mischpakete à 10kg an. Darin enthalten sind: Braten, Geschnetzteltes, Gehacktes, Voressen, Gulasch, Fleischkäse, Plätzli à la minute, Saftplätzli, Steak, Huft, Entercote,…so hat man von allem etwas.

Unter dem Jahr bieten wir zusätzlich den „Hochlandrindfleisch-Hit“ an, das sind dann verschiedene Produkte (Hamburger, Puureschüblig, Trockenfleisch, Steak, Gehacktes, Geschnetzeltes…), welche in einzelnen Portionen gekauft werden können.

Siehe Rubrik Fleischangebot


Haltbarkeit